Drucken
Zugriffe: 1220

Der Schachverein Bad Schwartau - Wiedersehen in Maribo (Dänemark)

Was im Rahmen des Projekts „kultKIT“ begann, wurde am 16.06.2018 jetzt fortgesetzt. Auf Einladung des Schachverein Maribo Skakklub machten sich die Schachfreunde aus Bad Schwartau am Samstag wieder auf den Weg nach Maribo, einer Stadt in Dänemark mit ca. 6000 Einwohnern auf der Insel Lolland.

Gegen 08:00 Uhr startete der Weg nach Puttgarden, von wo aus es mit der Fähre nach Rödby ging. Maribo liegt nur 12km entfernt von Rödby. Nach einer kurzen, aber herzlichen Begrüßung durch die dänischen Schachfreunde um ihren Vorsitzenden Søren Pedersen und einer kleinen Ansprache durch Thomas wurde unser Gastgeschenk überreicht. Familie Schwerdt hatte sich als besondere Überraschung eine Fahne ausgedacht die die Nationalflaggen von Dänemark und Deutschland mit einander verband.

Im Anschluss besichtigten wir das neue Vereinshaus des Skakklub Maribo und so mancher von uns wünschte sich wohl auch so ein Vereinshaus – vielleicht etwas größer. Nach unserem Rundgang durch das Naturgebiet von Maribo und dem anschließenden Mittagsbuffet begann der Schachwettkampf. Unser Gastgeber hatte diesmal nicht einen Vergleichskampf zwischen den beiden Vereinen vorgesehen, sondern ein Schnellschachturnier über 5 Runden. In Runde 1 wurde versucht die Ansetzungen so anzuordnen, dass einem Schachfreund aus Maribo einen gleichwertigen Gegner aus Bad Schwartau gegenübersaß. Nach Runde 1 begann dann die Überraschung für uns. Die Paarungen der zweiten Runde wurden nicht nach Schweizer-System angesetzt, sondern nach dem Monrad-System. Somit fanden sich einige Schachfreunde an Brettern und Gegnern wieder, die so nicht zu erwarten waren. Lange führte Oliver Hausherr das Feld an. In der letzten Runde jedoch wurde er von Stefan Patzer abgefangen, der dann das Turnier mit 4,5 Punkten gewann. 

Nach der Siegerehrung und der Preisverleihung wurde der Abend mit dänischen Labskaus mit Roter Beete und selbstgemachten Eis eingeläutet. Beim gemütlichen Zusammensein wurde dann so manches Thema besprochen. Natürlich war eins der Hauptthemen auch die Fußball-Weltmeisterschaft. Dies umso mehr, da gerade auch an diesem Tag die dänische Nationalmannschaft ein Gruppenspiel hatte. Unsere fehlenden dänischen Sprachkenntnisse wurden hierbei durch die dänischen Schachfreunde in Deutsch und Englisch kompensiert. Natürlich fehlte auch nicht die obligatorische Schachpartie, ob Blitz oder Tandem.

Kurz vor 20 Uhr traten wir unsere Rückreise an, um rechtzeitig die Fähre nach Puttgarden zu bekommen und gegen 22:30Uhr waren wir zurück in Bad Schwartau. Wir blicken zurück auf einen sehr gelungenen Tag. Wir freuen uns sehr darauf, unsere dänischen Schachfreunde im nächsten Jahr bei uns in Bad Schwartau begrüßen zu dürfen und vielleicht sehen wir ja einige schon wieder, wenn wir im September zu ihrem Turnier fahren sollten.

(Bericht von Jens Hollatz/ weitere Fotos unter "Bilder")